Coaching

Coaching erklärt

Coaching im Sport

Coaching ist ein Teil der Sportpsychologie, der sich auf die Beratung und Betreuung eines Sportlers bezieht. Eine einheitliche Definition des Begriffs Coaching lässt sich jedoch kaum finden. Deswegen erklären wir unseren Ansatz, wie wir Coaching auf und neben dem Feld verstehen. 

Coaching kann einzeln, in der Gruppe oder im ganzen Team stattfinden. Alle Trainer:innen sind gleichzeitig ebenso Coaches, weil sie Talente betreuen und anleiten. Besonders in einem Leistungszentrum ist individuelles Coaching zentral für die Entwicklung der Talente. 

Nebst dem Coaching in der Sporthalle wollen wir die individuelle Entwicklung abseits vom Spielfeld fördern. Dazu sind Coaches engagiert, welche einen Abschluss in Psychologie haben und damit vertieftes Hintergrundwissen besitzen.

Für wen ist Coaching?

Wie vorgängig beschrieben, haben alle Talente ihr Coaching. Das hier vorgestellte Coaching ist speziell für Sportler:innen, die sich mit bestimmten Themen ausserhalb der Sporthalle weiterentwickeln wollen: Mentale Vorbereitung für den Wettkampf, Umgang mit Druck, Stressresistenz aufbauen oder Selbstvertrauen stärken. Solche und weitere individuelle Themen können in einem Coaching besprochen und verändert werden.

Die wichtigste Voraussetzung für ein Coaching ist die Bereitschaft sich mit dem gewählten Thema auseinanderzusetzen und daran etwas verändern zu wollen. Diese Grundlage ermöglicht dann mit fachlicher Anleitung in einem Prozess zu trainieren. Genauso wie in der Sporthalle benötigt auch das Denken ein regelmässiges Training. Im Vergleich zu Technik oder Physis sind die Veränderungen oftmals schneller bemerkbar, was zusätzlich motivierend ist.

Formular Coaching

Anmeldung Coaching

Coaching im Sport

Übernimm das Steuer

Positives Mindset

Effektive Kommunikation

Erfolgreiche Balance