News

Diverses

Unihockey als Schulfach

Jedes unihockeybegeisterte Kind möchte dieses Schulfach belegen. Mit dem Eintritt in die Sportschule ist es möglich. Doch wie werden die Kinder schulisch gefördert? Und wie stehen die Chancen für einen Übertritt an die Sportschule? Solche Fragen können am 20. Januar beantwortet werden.

Bist du bereit für die Sportschule? Ende Januar startet der Anmeldeprozess für Interessierte.

In der sechsten Klasse stellen sich bereits viele Fragen vor dem Übertritt an die Oberstufe. Bei sportbegeisterten Kindern ist oft die Unsicherheit wie viel Zeit für ihr Hobby noch bleiben wird. Für dieses Problem hat die Sportschule eine Speziallösung. Wie die Voraussetzungen aussehen, um als Talent in einer Sportart eingestuft und für die Sportschule zugelassen zu werden, wird am 20. Januar in einem Online-Treffen erläutert.

Sportschule – eine ganzheitliche Ausbildung

In der Umgebung von Rapperswil-Jona bieten diverse Sportvereine ihr Angebot an. Um heutzutage an die nationale und internationale Spitze in einer Sportart zu gelangen, braucht es genügend Zeit und ein passendes Umfeld. Die Sportschule will genau diese Struktur bieten, damit sich Talente entfalten können. Die Swiss Olympic Partner School bietet einen Mittagstisch, Lernateliers und medizinische Betreuung. Der Sport ist dabei im Schulalltag integriert und die Vorbereitung aufs Berufsleben soll im Einklang mit der sportlichen Karriere laufen.

Hier der erste Schultag nach den Sommerferien mit allen Sportschüler*innen.

Talent hilft, reicht aber nicht

Wer in einer Sportart besondere Begabung hat, sollte sich auf jeden Fall über das Angebot informieren. Dennoch ist die sportliche Begabung nicht das einzige Kriterium für einen Platz. Leidenschaft, Durchhaltewillen und die Bereitschaft täglich Neues zu lernen, sind ebenso gefordert. Die Entwicklung von eigenverantwortlichem Handeln ist während der Schulzeit ein zentraler Punkt.

Unihockey RLZ und Sportschule

Seit 2015 arbeitet das Unihockey RLZ mit der Sportschule zusammen. Beim Start war es noch der lokale Verein, welcher das Unihockeytraining angeboten hat. Unterdessen ist das Unihockey RLZ in Rapperswil-Jona unabhängig von Clubs betrieben und darf Trainierende aus sieben unterschiedlichen Unihockeyvereinen begrüssen. Dank einer Trainerin und sechs Trainern ist ein intensives Coachings in den Trainings gewährleistet. Der enge Kontakt zu den Nationalteams ermöglicht den Abgleich der Leistung mit der nationalen und internationalen Spitze.

Ein grosser Teil der Sportschüler*innen messen sich in einer Auswahlmannschaft.

Information am 20. Januar 2021

Am Mittwoch, 20. Januar 2021, findet ein Zoom-Meeting der Sportschule statt. In diesem erklären die Verantwortlichen den Prozess der Anmeldung und es können direkt Fragen gestellt werden. Das Video wird zudem anschliessend zur Ansicht aufgeschaltet. Nach der Information ist die Ameldung via Online-Formular auf der Website möglich.

Interessierte Eltern und unihockeybegeisterte Kinder können via Kontaktformular für den Link der Informationsveranstaltung nachfragen:

weiter zum Kontaktformular


School

Die perfekten Sporteltern

In den meisten Biographien von Weltstars im Sport nehmen die Eltern eine zentrale Rolle ein. Eltern schaffen die Voraussetzungen, dass Kinder sich für Sport begeistern und ihr Bewegungstalent ausleben können. Eltern begleiten die Talente während ihrer Karriere, sind oft Fan und manchmal sogar das Management.

Eltern sein ist schwer – Eltern sein von Sporttalenten noch mehr.

mobilesport.ch
Erfolgserlebnisse können sehr vielfältig sein und hängen nicht nur vom Resultat ab. In der Entwicklung stehen die Fortschritte im Fokus. Diese sollen von Eltern gewürdigt werden.

Jede Beziehung zwischen Kind und Eltern ist einzigartig. Entsprechend ist die gewünschte Unterstützung unterschiedlich. Zum Thema Sporteltern hat mobilesport.ch einen aussagekräftigen Artikel verfasst. “Lernerfolge begleiten ohne Druck”, heisst der passend gewählte Titel. Im Text werden die wichtigsten Aspekte der Begleitung durch Eltern thematisiert und mit Literatur untermauert.

Der 5-Punkte-Plan

  • Emotionale Unterstützung – keine Instruktionen
  • Fokus auf die Entwicklung – nicht auf das Resultat
  • Kommentare zur Anstrengung – nicht zu Leistung oder Taktik
  • Die Eigenmotivation vom Kind fördern – nicht Druck ausüben
  • Als Vorbild den Spass am Sport zeigen – kein Resultat fordern

Das ist eine Zusammenfassung der Punkte aus dem genannten Artikel. Unten ist die Quelle und ein Hinweis auf weitere Infos für RLZ-Sporteltern verlinkt.

Vielseitige Aktivitäten helfen Kindern unterschiedliche Bewegungsformen zu lernen. Eltern sind die ersten sportlichen Vorbilder. Das Erleben und der Spass sind anfangs entscheidend.

Vollständiger Artikel mit Grafiken und detaillierten Hinweisen für Eltern von Sporttalenten.

Zusammenfassung der Infos für Eltern, welche ihre Kids am RLZ in Rappi-Jona trainieren lassen.

School

Die Türen zum Sport-KV stehen offen

Steht die Berufswahl an, stellen sich Sporttalente oft dieselbe Frage: Wie kann ich die Lehre mit meiner Leidenschaft Sport vereinbaren? Für Talente mit dem Interesse Kauffrau oder Kaufmann zu werden, gibt es eine einfache Antwort darauf. In Zürich und St. Gallen sind Ausbildungsplätze speziell für Top-Talente kreiert worden. Diego Benaglio hat es genauso genutzt wie Claudio Mutter. Ihre sportlichen Karrieren kennen wir. Nun wissen wir, dass sie zusätzlich zum hohen Trainingsaufwand einen anerkannten Berufsabschluss gemacht haben.

Stundenplan wie in der Sportschule

Die UNITED school of sports unterstützt jugendliche Sporttalente dabei, trotz ihrer hohen Beanspruchung im Leistungssport, parallel eine kaufmännische Grundausbildung abzuschliessen. Der Stundenplan, mit Unterrichtszeit, Lernmöglichkeit und Trainingsfenster, ist sehr ähnlich zu dem der Sportschule in Rapperswil-Jona.

Das Ausbildungsmodell ist so konzipiert, dass die Talente alle Verpflichtungen aus Schule, Betrieb und Sport unter einen Hut bringen können. Die kaufmännische Grundbildung dauert wegen dem reduzierten Stundenplan normalerweise vier Jahre.

Links geht die Treppe steil zu den Unterrichtsräumen hoch, davor prangert ein Plakat von der U19 Unihockey Herren WM.

Start im August 2019

Das Aufnahmeverfahren ist ebenfalls ähnlich wie an der Sportschule. Angeschaut werden schulische und sportliche Leistungen. Zusätzlich findet ein 45-minütiges Gespräch statt, um die Persönlichkeit der zukünftigen KV-Lernenden zu beurteilen. Die Informationen zum Verfahren sind online abrufbar. Der nächste Start ist im August, der Link für mehr Infos ist hier:

Der Konkurrenz 3 Jahre voraus

Die Bedingungen, um mit diesem Sport-KV parallel Leistungssport zu betreiben, sind hervorragend. Wenn pro Woche drei zusätzliche Trainingseinheiten gemacht werden, kann ein Talent in den vier Ausbildungsjahren ungefähr die doppelte Zeit trainieren. Das bedeutet drei Jahre Vorsprung im Training und das mit einem Abschluss im Sack.

Wer will diese Chance nutzen?

Academy

Nati-Star Gämperli kommt ins RLZ

Die St. Gallerin ragt durch ihre Körperlänge aus der Masse heraus. Im Unihockey fällt sie zudem durch viele Tore und Assists auf. Gämperli ist deswegen im Verein und im Nationalteam eine Leistungsträgerin. Im Dezember besucht sie das RLZ und zeigt was sie zum MVP der Saison 2016/2017 gemacht hat.

Die Ausbildungsphilosophie Swiss Way beschreibt fünf Superkompetenzen. Eine davon ist die Scorerin. Diese Superkompetenz passt optimal zu der 23-jährigen Gämperli, welche in der Saison 2016/2017 Topscorerin der gesamten Liga wurde.

Andrea Gämperli zeigt ihre Skills am RLZ (Fotos: Flickr swiss unihockey)

Im Jahr 2019 werden ihre Unihockey-Skills gefordert. Nebst dem Meisterrennen mit den Kloten-Dietlikon Jets findet im Dezember die Heim-Weltmeisterschaft in Neuenburg statt. Dann soll die sympathische Natispielerin die Topnationen ausstechen. Sie selber trainiert zusätzlich in einem RLZ, um ihre Skills zu verbessern.

Ich will meine Leistung konstant auf hohem Niveau halten können.

Andrea Gämperli im Interview mit SRF
Sie war bereits auf dem Cover vom Schweizer Unihockeymagazin (Quelle: unihockey.ch)

Bericht über Andrea Gämperli im Radio SRF


Wir freuen uns Andrea als Vorbild am RLZ begrüssen zu dürfen!


School

Innert einem Tag von Vereins- zu Weltklasse

Dieses Wochenende dürfte Svenja Schöni so schnell nicht vergessen. Sie wurde an ein Turnier der U19-Nationalmannschaft nachnominiert und spielte auf Anhieb eine wichtige Rolle. In den Spielen gegen Schweden und Tschechien zeigte sie ihr Können und wurde dafür sogar ausgezeichnet.

Innert kurzer Zeit muss es ein Wechselbad der Gefühle gewesen sein. Kurz vor dem Turnier der besten vier Nationen in Neuenburg wurde das definitive Kader bekanntgegeben. Svenja Schöni, die ehemalige Sportschülerin, stand nicht auf dem Aufgebot. Die ambitionierte Torhüterin der Floorball Riders hat starke Konkurrenz für einen Platz im Nationalteam. 

Eine Woche vergeht und das Turnier in Neuenburg beginnt. Schöni wird nachnominiert und erhält bereits gegen Schweden, nach einem harzigen Start, ihren Einsatz. Es ist ihr Debüt mit der U19-Nati und sie meistert dieses trotz schwieriger Ausgangslage gut. Sie hielt das Tor gegen die übermächtigen Schwedinnen aus dem älteren Jahrgang gleich zehn Minuten rein – bis zum Powerplay. 

Eine Nacht vergeht und im abschliessenden Spiel gegen die Tschechinnen erhält Schöni wieder das Vertrauen vom Staff. Sie nutzt auch ihre zweite Chance und zeichnet sich im Spiel aus:

“Im letzten Abschnitt konnten sich die Schweizerinnen mehrmals bei Torhüterin Svenja Schöni bedanken. Die im Verlauf des Turniers nachnominierte Torhüterin der Floorball Riders vereitelte mit diversen Paraden einen weiteren Gegentreffer. Zum Dank wurde sie zur besten Spielerin ausgezeichnet.”
swiss unihockey Bericht vom 10. November 2018

Svenja Schöni bei der Best-Player-Ehrung der U19-Nati im Spiel gegen die Tschechinnen.

Chiara Bertini zurückgekehrt

Das RLZ Rapperswil-Jona freut sich gleich zweimal. Nebst der Torhüterin durfte auch die Feldspielerin Chiara Bertini in der neuen U19 Nationalmannschaft ihren Einstand feiern. Nach einer Verletzung in der letzten WM-Kampagne wurde sie zurückgebunden. Nun hat sie eine neue Chance ihr Talent und den unbändigen Willen im Nationalteam zu beweisen.

Chiara Bertini umringt von Tschechinnen im letzten Spiel an der Euro Floorball Tour

Wir gratulieren beiden Spielerinnen zu ihren Leistungen!

Hopp Schwiiz.